Anziehendes, Berlin
Kommentare 4

Für Plattenkinder: So schick kann Typenbau sein

Wohnen in der Platte: Wohnküche mit Blick zum Arbeitszimmer

Die 66 qm große Wohnung liegt im 3. Stock eines WBS 70 Plattenbaus in der Linienstraße in Berlin Mitte. Die Räume der Wohnung gehen sowohl zur belebten Straßenseite als auch zum ruhigen grünen Hinterhof hinaus. Ich war auch ein paar Jahre lang Plattenkind und weiß, dass WBS keinesfalls für „Wohnberechtigungsschein“ steht, sondern in diesem Fall für „Wohnungsbauserie“. Umso erfreuter war ich über dieses Webfunstück, dass zeigt, was man aus der Platte im Einheitslook machen kann.

Die Mieterin hat mit wenigen Eingriffen diese Wohnung auf ihre individuellen Bedürfnisse angepasst. Die Wohnung wirkt in ihrer hellen Stimmung und Kompaktheit größer als sie eigentlich ist. Ins rechte Licht gesetzt und fotografiert hat sie die Berliner Fotografin Angela Kovás für ein Online-Portal der WBM Wohnungsbaugesellschaft Berlin-Mitte mbH.

Die WBM hat aufgrund ihres Plattenbaubestandes ein großes Interesse an allen kulturellen Entwicklungen und Perspektiven rundum die Platte und rief die Plattform* „jeder-qm-du – Wohnsinn in der Platte“ ins Leben. Verantwortlich für jeder-qm-du ist ein freies Redaktionsteam aus Redakteuren, Fotografen, Filmschaffenden, Architekten, Designern und die Wohnungsbaugesellschaft. Unter der Rubrik „Zu Besuch bei…“ ist auch dieses Wohnbeispiel von Mutter und Kind zu finden.

Arbeitszimmer

 

Herzstück der Wohnung sind die zentrale Wohnküche und das angrenzende Arbeitszimmer. Hier findet das Alltags- und Familienleben statt.

Wohnkueche_02

 

Rückzugsmöglichkeiten finden die Familienmitglieder in zwei separaten Schlafzimmern. Die Küche wurde dafür in den Wohnraum umgelegt, so dass ein zusätzliches kleines Schlafzimmer für die Tochter entstand.

Kinderzimmer

 

Schlafzimmer2

 

 

Von dem langen Flur wurde ein Teil abgetrennt. Eine kleine Nische bietet Platz für einen Kleiderschrank, dahinter befindet sich eine zusätzliche Abstellkammer.

Flur

 

Alle Decken und Wände der Wohnung wurden von Tapeten befreit, die Flächen gereinigt und in einem hellen Grauton gestrichen. Türen und Fenster sind weiß lackiert, die Böden sind einheitlich mit einem hellen Linoleumbelag ausgestattet.

Kuechenzeile

 

Wohnküche, Flur und Arbeitszimmer – als Herzstück der Wohnung – sind in der Raumflucht mit Deckenspiegeln in kräftigen Blautönen optisch verbunden.

Wohnkueche

 

Der Grundriss der WBS 70 Wohnung wurde im Wesentlichen in zwei Bereichen auf die Anforderungen der Bewohner angepasst. Die separate Küche wurde zu Gunsten eines weiteren Zimmers aufgelöst. Eine Küchenzeile ist nun im Wohnraum untergebracht und wandelt den Raum zum Zentrum der Wohnung, in dem gekocht, gegessen und gelebt wird, um.

Der lange Flur ist durch den Einbau einer Wand gekürzt, sodass im Eingangsbereich Platz für eine Garderobe bzw. einen tiefen Schrank und im hinteren Bereich ein zusätzlicher Stauraum entsteht.

Wohnen in der Platte: Grundriss

Die originellen Lampen, die man auf den Fotos sieht heißen schlicht „Lichtquelle Nr. 1“. Wie ich finde, eine charmante Lösung für die Deckenbeleuchtung.

Wohnen in der Platte: Lampe (Foto: Angela Kovás)

Anstelle einer üblichen Fassung aus Kunststoff wird eine Fassung aus Porzellan, Bakelit oder auch Metall verwendet. Als Verkabelung dient ein textilumflochtenes Stromkabel, wie man es von Bügeleisen kennt. Die zentralistische Stromversorgung in der Mitte der Decke lässt sich mit genügend Kabellänge und Haken aufbrechen, so dass jeder Ort in Raum erhellt werden kann.

 

*Hier konnte ich der Wortwahl einfach nicht widerstehen.

Suchbegriffe, unter denen dieser Artikel gefunden wurde:

4 Kommentare

    • Hallo Britta,
      ich bin kein Experte, aber auf dem Grundriss sieht man, dass die Wand, an der die Spüle ist, direkt an der Wand mit den alten Wasserleitungen von Bad und ehem. Küche liegt.
      Geht wohl irgendwie schon.

      Liebe Grüße, Sophie!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.