Blogparade

Aktuell: „Zeug zum Spielen vs. Spielzeug“

Was ist eine Blogparade?

Wem der Begriff Blogparade nichts sagt, dem will ich es kurz erklären. Ein Blogger benennt ein bestimmtes Thema oder gibt eine Aufgabe vor und lädt andere Blogger ein, sich mit einem Beitrag auf ihren eigenen Blogs daran zu beteiligen. Eine bekannte Bezeichnung dafür ist auch Blog-Karneval. Ich mag aber Blog-Parade als Bezeichnung lieber, weil ich mir unter Karneval etwas ganz anderes vorstelle (und wir zudem in Berlin Fasching sagen).

Worum geht hier?

In jedem Monat startet hier im Blog eine neue Blogparade zu einem bestimmten Thema, das sicherlich sehr oft etwas mit dem Thema „Mütter, Familie und Kinder“ zu tun haben wird. Aber wer weiß? Vielleicht kommen auch einmal ganz andere Themen dran?
Auf jeden Fall geht es darum, ganz viele Gedanken und Sichtweisen von BloggerInnen zu einem Themenfeld hier zu vereinen und sich miteinander zu vernetzen. Ich selbst habe über Blogparaden schon tolle Blogs entdeckt, von denen ich vorher noch nie etwas gehört hatte (und mich fragte, warum ich die nicht schon längst entdeckt habe.

Wie nehme ich teil?

Jede Blogparade startet mit einer kurzen Vorstellung zum Thema und hat ein Startdatum und einen festgelegten Zeitraum, in dem man mit seinem eigenen Blog teilnehmen kann. Schreibe und veröffentliche deinen Blogartikel, mit dem du an der Blogparade teilnehmern möchtest. Stelle sicher, dass dein Artikel einen Link zu diesem Blog (einen sogenannten Backlink), am besten direkt zur Blogparade enthält. So wissen auch deine Leser besser, worum es eigentlich geht.
Kehre dann zur aktuellen Blogparade zurück. Unter dem Banner „Füge deinen Link hinzu“ siehst du, welche Blogs schon ihren Artikel zur Blogparade hinzugefügt haben. Mit einem Klick auf den blauen Button „Add your Link“ unter den Minitaurbildern geht es weiter.

Blogparade - So funktioniert es.

Ich nutze das Link Tool von inlinkz.com, das wunderbar einfach funktioniert, auch wenn es leider nur in englischer Sprache verfügbar ist. Ich verspreche, dass es ganz unkompliziert ist und jeder, der wider Erwarten technische Probleme hat, hinterlässt einfach einen Kommentar und ich helfe umgehend. Nach dem Klick auf den Button öffnet sich ein Formular. Kopiere die URL deines eigenen Blogbeitrags, mit dem du an der Blogparade teilnehmen möchtest aus der Adresszeile deines Browsers und füge sie in das Feld URL ein. Den Namen deines Blogs oder auch gern deinen eigenen Namen trägst du im Feld Name ein. Wichtig ist deine E-Mail Adresse. Sie wird nicht veröffentlicht, aber sie ist wichtig, damit ich Kontakt aufnehmen kann, wenn etwas mit deinem Link nicht funktioniert oder es etwas zu gewinnen gibt und ich dich über deinen Gewinn informieren möchte.

Blogparade - So funktioniert es.

Das Link Tool scannt nun deine Seite nach Bildern. Das kann bei vielen großen Bilddateien oder einer langsamen Verbindung einen Moment dauern. Wähle eines der angezeigten Bilder als Miniaturbild für die Blogparade. Du kannst es direkt über Select auswählen oder vorher auf Crop klicken, wenn du sicher gehen willst, dass ein ganz bestimmter Ausschnitt deines Bildes als Miniaturbild gewählt wird. Sonst wird immer ein quadratischer Auschnitt aus der Bildmitte genommen. Wenn dein Beitrag kein Bild enthält kannst du auch zu einem anderen Bild verlinken, dass bereits online vorhanden ist, oder direkt ein Bild von deinem Computer hochladen.
Warum du überhaupt ein Bild brauchst? Na, weil es einfach schöner aussieht, als wenn sich nur ein Textlink an den anderen reihen würde.

Blogparade - So funktioniert es.

Dein Beitrag ist sofort sichtbar. Eventuell musst du aber die Seite neu laden, damit das Miniaturbild richtig angezeigt wird. Dein Beitrag zur Blogparade wird wie alle anderen in zufälliger Reihenfolge angezeigt. Bei jedem neuen Aufruf der Seite werden die Miniaturbilder neu gemischt, denn jeder will doch gern mal oben stehen.

Blogparade - So funktioniert es.

Was habe ich davon, wenn ich mitmache?

Zum einen hoffe ich natürlich, dass es dir zum einen schon jede Menge Spaß bereitet, einen kreativen Blogbeitrag zu verfassen und ihn mit anderen zu teilen. Zum anderen eröffnet sich die Möglichkeit, sich mit Gleichgesinnten zu vernetzten oder auch BloggerInnen kennen zu lernen, die eine ganz andere Ansicht vertreten, indem man sich durch die bisherigen Blogs in der Blogparade klickt.

Ich versuche auch immer wieder, passende Kooperationspartner zu finden, die attraktive Preise zur Verfügung stellen. So eine kleine Belohnung ist doch auch nicht schlecht, oder? Da ich nicht entscheiden will (und auch gar nicht kann), wer einen Preis bekommt, lasse ich immer die Losfee namens Zufall entscheiden.

Welche Blogparade läuft gerade?

Aktuell läuft im April die Blogparade zum Thema „Zeug zum Spielen vs. Spielzeug“ in Kooperation mit Tollabox. Die Blogparade zum Thema „Jede Mutter zählt“ vom März ist beendet.

Alle Neuigkeiten findet ihr im Blog immer in der Kategorie Blogparaden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.