Blogparade: Zeug zum Spielen vs. Spielzeug


Warning: Use of undefined constant cf - assumed 'cf' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /www/htdocs/w00f5de0/berlinfreckles/wp-content/plugins/embedit-pro/embed-it-pro.php on line 95

Warning: Use of undefined constant snippet - assumed 'snippet' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /www/htdocs/w00f5de0/berlinfreckles/wp-content/plugins/embedit-pro/embed-it-pro.php on line 103

Warning: Use of undefined constant snippet - assumed 'snippet' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /www/htdocs/w00f5de0/berlinfreckles/wp-content/plugins/embedit-pro/embed-it-pro.php on line 105

Welches Spielzeug ist wirklich gutes Spielzeug? Ist das schönste Spielzeug nicht manchmal Zeug, das ursprünglich gar nicht zum Spielen gedacht ist? Wieso bleibt das teuerste Spielzeug manchmal unbeachtet in der Ecke liegen und der Nachwuchs beschäftigt sich lieber mit Wäscheklammern und ein paar Gummiringen? Angefangen hatte es mit einem kleinen Gastbeitrag zum Thema Auszeit, in dem ich über eine Auszeit vom klassischen Spielzeug schrieb.

Ist es vielleicht an der Zeit, sich wieder mehr mit Zeug zum Spielen statt Spielzeug zu beschäftigen? Was wäre, wenn sich das Kinderzimmer mit nur einer Rolle Kreppband in eine riesige Stadt verwandelt?

Worum geht’s in dieser Blogparade?

Gesucht werden deine Gedanken, Geschichten und Ideen rund um „Zeug zum Spielen“ und natürlich auch Spielzeug. Partner für diese Blogparade ist Tollabox, die kreative Entdeckerbox zum Bestellen. Übrigens, im Tollabox Blog gibt es regelmäßig tolle Spiel- und Bastelanregungen – mit einfachem Zeug zum Spielen, versteht sich.

Partner dieser Blogparade: Tollabox, die kreative Entdeckerbox

Der Zufall wollte es, dass ich nicht als Bloggerin, sondern im beruflichen Kontext einen Teil des Tollabox Teams im Rahmen eines Workshops kennen lernte und die Idee vom Tollhausen Spiel auch ein Stück weit mit entwickelt habe. Am Wochenende hatte ich einen kleinen Chat mit Béa von Tollabox und innerhalb kürzester Zeit war die Idee geboren, im April eine gemeinsame Blogparade zum Thema „Zeug zum Spielen“ zu machen.

Was hast du davon?

Zum einen hoffe ich natürlich, dass es dir zum einen schon jede Menge Spaß bereitet, einen kreativen Blogbeitrag zu verfassen und ihn mit anderen zu teilen. Zum anderen eröffnet sich die Möglichkeit, sich mit Gleichgesinnten zu vernetzten oder auch BloggerInnen kennen zu lernen, die eine ganz andere Ansicht vertreten, indem man sich durch die bisherigen Blogs in der Blogparade klickt.

Und zu gewinnen gibt es auch etwas: Unter allen Blogs, die bei dieser Blogparade mitmachen, werden 3 Gratis-Tollaboxen verlost. Außerdem gibt es für interessierte Teilnehmer an der Blogparade individualisierte Gutscheine, mit denen man eine Tollabox zum Vorzugspreis von 15 Euro bestellen kann. Entweder zum Weitergeben für deine Blog-Leser oder zum selbst Einlösen. Wer Interesse hat, schreibt bitte eine E-Mail an Béa.

Wie funktioniert’s?

Veröffentliche bis 30. April 2013 einen Artikel zum Thema “Zeug zum Spielen“ auf deinem eigenen Blog und füge den Link zu deinem Blogartikel über das Link-Tool unten zur Blogparade hinzu. Einfach auf den blauen Button „Add your Link“ klicken. Wie du das Thema “Zeug zum Spielen vs. Spielzeug” umsetzt, ist ganz dir überlassen, auch die Überschrift muss nicht so lauten.
Wichtig ist, dass dein Artikel einen Link zu dieser Blogparade (einfach die URL dieser Seite kopieren) und einen Link zu Tollabox (www.tollabox.dewww.tollabox.de/blog oder eine andere Unterseite) enthält.

 

Wie das Link Tool genau funktioniert, kannst du in der Schritt-für-Schritt-Anleitung nachlesen. Hier noch kurz der Hinweis, dass der Rechtsweg ausgeschlossen ist und Gewinne nicht ausgezahlt werden können. Bei Fragen aller Art und technischen Hürden einfach einen Kommentar hinterlassen. Ich helfe gern.

 

8 Kommentare

  1. Mist, das Link Tool wollte nur einen Gewinner ausspucken. Es fehlen aber noch 2… Ich bleibe dran!

  2. Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner der Blogparade „Zeug zum Spielen vs. Spielzeug“
    und
    vielen Dank an Sophie Lüttich!

  3. Da bin ich ja etwas spät mit meinem Vorschlag, aber viele sehen es ja schon als „Auszeit vom klassischen Spielzeug“, wenn mal keine Plastikungetüme angeschafft werden. Und für die kleinste Generation ist ein Kreativkasten leider noch nicht geeignet. Vielleicht ist ja dann Holzspielzeug von Ackermann etwas für dich: http://www.holzspielwaren-ackermann.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.