Baby, Baby!
Kommentare 1

Mehr Mobilität mit Pampers Active Fit?

Pampers Active Fit

Ein Beitrag mit Unterstützung von Pampers.

Die Pampers Active Fit soll Pampers trockenste und bestsitzende Windel sein und kleinen Abenteurern dank einzigartiger 3D-Passform ein Plus an Schutz und Bewegungsfreiheit schenken, heißt es. Prima für mobiler werdende Babys. Doch was ist mit den Müttern? Ist das die passende Windel, wenn Mama mobiler werden will? Ich habe mir das mal genauer angesehen.

Es klingt schön und auch irgendwie einleuchtend: Wenn der Po sich trocken anfühlt und die Windel gut sitzt, können Babys nach Herzenslust spielen und die Welt entdecken. Auch Kind 3.0 ist mobiler geworden, was ich vor allem daran merke, dass wir mindestens einmal täglich unsere DVD und Blu-ray Sammlung wieder ins Regal räumen dürfen. (Ja, selbst schuld, dass wir noch solche altmodischen Filmträger besitzen und das auch noch in Reichweite eines krabbelnden Babys!)

Die „trockenen“ Fakten zur Windel zuerst

In der Produktbeschreibung zur Pampers Active Fit heißt es: „Die extra lange Trockenheitslage sorgt für bis zu 12h Trockenheit und Auslaufschutz – am Tag und in der Nacht.“ Ich kann bestätigen, dass vor allem die dehnbareren Bündchen so einiges mitmachen und bis jetzt jede Windel immer da saß, wo sie hingehörte. Seit Anfang des Jahres haben die Active Fit Windeln ein weicheres Außenvlies, das nicht aus Baumwolle ist, sich aber weich wie Baumwolle anfühlt.

Pampers Active Fit

Allerdings finde ich die Innenlage gar nicht so sonderlich lang, wie sie beschrieben wird. Im Vergleich zur Pampers Baby Dry fehlt meiner Meinung nach irgendwie am Popo ein Stück. Bis jetzt war nachts immer eine Baby Dry am Babypo, aber zur Ehrenrettung der Active Fit muss ich sagen, dass morgens bis jetzt noch nichts ausgelaufen war.

Gut tragbar auch für Mütter

Auffällig ist, dass sie auch noch in Größe 4 ziemlich dünn ist, was mich besonders freut, wenn ich mal wieder mit ganz kleinem Gepäck unterwegs bin. Windel und Feuchttücher passen bequem in die Tasche meiner Ergobaby Trage und lassen auch noch Platz für Taschentücher, Geldbörse, Schlüssel… Das ist großartig für mobile Mütter und auf Reisen sowieso.

Pampers Active Fit und Feuchttücher im Ergobaby

Man könnte sich natürlich darauf verlassen, dass die Windel 12 Stunden lang die Haut vom Nachwuchs schön trocken hält, aber wechsle die Windel trotzdem lieber immer zu früh als zu spät.

Und wenn Mama ohne Baby mobil sein will?

Nach „Baby wird mobiler“ und „mobil mit Baby“ wäre die nächste Stufe doch eigentlich „Mama macht mobil OHNE Baby“, richtig? Eine der Voraussetzungen, dass ich auch mal ohne Baby unterwegs sein kann, ist ja, dass jemand da ist, der sich liebevoll um Kind 3.0 kümmert und sich mit der Versorgung und Entsorgung auskennt. Die Versorgung ist im Moment ein spannendes Thema. Flaschen aller Art verweigert sie komplett, dafür trinkt sie schon ziemlich gut aus ganz normalen Gläsern. Brei isst sie nur in homöopathischen Mengen, hat aber eine Vorliebe für Gewürzgurken entwickelt.

Pampers Active Fit mit Löwenmotiv

Um die Entsorgung müsste sich meine Vertretung natürlich auch kümmern. Bei den süßen Motiven auf den Windeln dachte ich erst: „Pampers hat das ja wirklich clever gelöst!“ Vorn ist ein kleiner Löwe drauf, hinten ein großer Löwe. Die Analogie ist klar, oder? Kleines Geschäft vorn, großes Geschäft hinten. So weiß jeder sofort, wie die Windel richtig herum angelegt werden muss.
Doch mein Lob über die cleveren Motive war zu voreilig, denn schon bei der nächsten Windel löste sich meine Theorie mit den kleinen und großen Tierchen in Luft auf. Vorn war eine kleine Giraffe drauf, hinten ein kleiner Elefant. Wenn nicht klar ist, wie eine Windel richtig anzulegen ist, können die Auswirkungen verheerend sein. Schaut euch zum Beispiel dieses Bild hier an.

Also liebe Pampers Produktentwickler, eine Gebrauchsanweisung und eine eindeutige Kennzeichnung der Vorder- und Rückseite wäre wünschenswert. Der Rest hat meinen persönlichen Mobilitäts-Check bestanden.

1 Kommentare

  1. Nadine sagt

    Haha, großartig geschrieben! Ich wünschte mir auch eine Gebrauchsanweisung, am besten direkt auf den Pampers, damit mein Mann nicht mehr sagen kann: „Ach Schatz, mach du mal. Ich kriege das nicht hin.“ Dann würde ich auch direkt mal einen mobilen Mädelstag machen.

    LG Nadine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.