Baby, Baby!
Schreibe einen Kommentar

40 Jahre Pampers. Herzlichen Glückwunsch!

40 Jahre Pampers: Liebe, Schlaf & Spiel

„Mama ist ein Bifi!“ Diese Bezeichnung kennt Kind 1.0 vom Opa, der nicht müde wird, sie dem Enkel bei Besuchen durch stete Wiederholung tief in den Wortschatz einzubrennen. Für die, die diese Bezeichnung nur im Zusammenhang mit abgepackter Salami kennen, hier die Erklärung: Wer jenseits der 30 ist, aber noch nicht 40 Jahre alt, der ist Bifi. (Bifi = bis Vierzig) Danach gehört man zu den Uhus. (Uhu = unter Hundert)

Wenn eine Windelmarke, nämlich Pampers 40 Jahre alt wird, dann darf man schon mal gratulieren. Ich habe als ältestes Geschwisterkind noch dem Gebrauch von Stoffwindeln an Babypopos beiwohnen dürfen und kann sagen, dass ich für die Erfindung der Einwegwindel sehr dankbar bin. Als Kind 2.0 gerade einmal zwei Monate alt war, hatte ich eine kleine Windel-Statistik hier im Blog veröffentlicht und sie trug noch die Pampers „New Baby“. Je nachdem, welche Größen und Marken im Einkaufswagen landen, schleppen Eltern ungefähr 220 Kilo Windeln nach Hause, bis ihr Kind trocken ist. Wir gehören zu dieser Kategorie, auch wenn wir später darauf kamen, dass man das Schleppen auch dem Postboten überlassen kann.

Vielleicht hat der eine oder andere das Video zu 40 Jahren Pampers schon auf Facebook gesehen? Wenn nicht, hier das neue Liebe, Schlaf & Spiel Video von Pampers:


Natürlich ist es ein Werbevideo, aber die Botschaft darin spricht mir sehr aus dem Herzen. Ratgeber sind gut und schön, aber zuweilen verwirren sie mehr als dass sie helfen. Gut gemeinte Ratschläge bekommt man in Massen, sobald sich abzeichnet, dass man Nachwuchs erwartet – oft mehr als man hören möchte. Dabei braucht es wirklich nicht viel, damit Mutter und Kind durch die Babyzeit kommen. „Wenn Babys viel Liebe bekommen, genug Schlaf und so spielen können, wie es ihnen gefällt, wird alles gut.“ heißt es im Video.

Die Szenen sind übrigens nicht gestellt, sondern wurden von Pampers-Kunden eingesendet. Noch bis Mitte Juli gibt es die Chance, beim nächsten Video, dem Pampers Guten Morgen-Video dabei zu sein. Auf der Facebook Seite von Pampers steht, wie es geht. Auch wer nicht das Zeug zum Musikvideo-Star hat, kann sein Glück versuchen. Bis Anfang September verlost Pampers 1,5 Millionen Gewinne, darunter 40 Jahresvorräte Windeln.

Wir brauchen mit Sicherheit keinen Jahresvorrat mehr, denn im Kinderzimmer nebenan liegt die letzte angebrochene Pampers-Packung. Kind 2.0 lässt sich noch zu einer Autofahr-Windel mit dem Zusatz „nur für alle Fälle“ überreden, aber ansonsten geht die Windelzeit in unserem Haushalt gerade mit großen Schritten ihrem Ende entgegen.

 

Dafür fängt hier bald die Schulzeit an, aber das ist ein ganz anderes Thema…

 

 

Beitragsaufmacher und Video mit freundlicher Genehmigung von Procter & Gamble Deutschland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.