Reisen mit Kindern
Kommentare 8

Belgien mit Kindern entdecken: Reisetipps vom Roadtrip mit 3 Kindern

Belgien mit Kindern! Nun sind wir zurück von unserer ersten Reise in dieses Land überhaupt und dann gleich als fünfköpfige Familie. Hat ein Roadtrip mit Schulkind, Kindergartenkind und Baby überhaupt noch etwas mit Familienurlaub zu tun? Was kann man mit Kindern in Belgien entdecken? Wo kann man als Familie in der Wallonie, in Flandern und in Brüssel gut übernachten? Hier habe ich unsere Erfahrungen zusammengetragen.

Schaut immer mal wieder hier rein, denn dieser Beitrag wird immer wieder um neue Berichte unserer Belgienreise ergänzt. Für die Ungeduldigen empfehle die interaktive Belgien-Karte.

"be welcome" hieß es am Atomium in Brüssel. Hier teile ich meine Reisetipps für Belgien.

„be welcome“ hieß es am Atomium in Brüssel.

Belgien mit Kindern: Wie die Idee zu einem Roadtrip entstand

Belgien kannte ich bisher nur von der Durchreise, vor allem in der Nacht. Als Reiseleiterin hatte ich oft Jugendliche auf Sprachreise nach Südengland oder Städtereise nach London begleitet. Nie aber hatte in Belgien Urlaub gemacht. Die erste Reise nach Belgien sollte gleich eine Rundreise mit dem Auto werden. „Frau Lüttich, waren Sie denn nun schon in Lüttich? Oder wollen sie erst einen Kleinbus voll kriegen, bevor es los geht?“ Diese Frage war der Auslöser für eine ziemlich vorschnelle Antwort mit darauffolgenden Reisevorbereitungen. Im Artikel „Belgien mit Kindern: Wie die Idee zu einem Roadtrip entstand“ gibt es die ganze Geschichte dazu.

Belgien ist spannend: Hier meine kleinen Entdecker in Lüttich.

Belgien ist spannend: Hier meine kleinen Entdecker in Lüttich.

Wieso Roadtrip und nicht einfach Autoreise?

Die gute alte Autoreise ist längst keine einfache Urlaubsreise mit dem Auto mehr. Sie ist jetzt ein Roadtrip. Schreiben jetzt alle auf ihren Reiseblogs über Roadtrips, weil sich eine Autoreise für die Bloggerwelt einfach nicht hip genug anhört? Und doch glaube ich, dass zu einem richtigen Road Trip mehr gehört, als nur einen eingedeutschten Begriff für die Anreise mit dem Auto zu verwenden. Es geht nicht nur darum, die Strecke zwischen Heimatort und Unterkunft am Urlaubsziel mit dem PKW zurückzulegen. Da heißt es vor allem, die richtige Mischung aus “gut vorankommen” und “schöner Strecke” zu finden. Darüber habe ich mir hier so meine Gedanken gemacht.

5 Dinge, die ich auf unserem Roadtrip gelernt habe

Das Auto ist heil geblieben, keiner von uns hatte (größere) Verletzungen und wir haben uns alle noch lieb. Soweit mein Fazit nach fünf Waschladungen in der Waschmaschine. Insgesamt waren wir zwei Wochen unterwegs. Die Strecke zwischen Berlin und Belgien legten wir auf der Hinfahrt und Rückfahrt mit zwei Zeischenübernachtungen zurück. Mit einem drei Monate alten Baby, das nicht viel vom Schlafen hält, war es für uns eine gute Entscheidung. Mit Baby an Board kann man nämlich getrost auf alle Stau-Strategien pfeifen. Hier meine Erkenntnisse vom Roadtrip mit drei Kindern.

Wallonie für Anfänger: Prärie, Amelie und ganz viel Sa­voir-vi­v­re

„Majestätische Wälder, romantische Flusstäler und unverfälschte Regionalküche: In der Wallonie, dem französischsprachigen Süden Belgiens, begegnen sich Natur und Genuss.“, hieß es in unserem Reiseführer über die Wallonie. Und tatsächlich kann man in der Gegend rund um Assesse und Dinant ganz wunderbar nichts tun und das Leben genießen – auch mit Kindern. Mein Übernachtungstipp ist das Hotel Chateau de la Poste. Hier geht’s zum Reisebericht. 

Romantik Hotel le Val d’Amblève in Stavelot: Das kleine Spa bei Spa

Stavelot liegt unweit des berühmten Badeortes Spa und der Rennstrecke Spa-Francorchamps und bietet im liebevoll geführten Romantik Hotel le Val d’Amblève ein kleines Paradies für Familien. Was ich von dort mitgenommen habe? Die Erkenntnis, dass manchmal das wahre Spa aus einem liebevoll gedeckten Tisch und einem Teller mit Kartoffelbrei besteht. Lest hier wieso.

Mechelen: Wie man mit Kindern eine Stadt entdeckt, die fast keiner kennt

Mechelen hat etwas über 80.000 Einwohner und eine Fläche von knapp 28 Quadratkilometern. Damit ist Mechelen weder richtig groß noch richtig klein. Das historische Stadtzentrum von Mechelen hat einen Durchmesser von noch nicht einmal zwei Kilometern. Aber die wahre Größe liegt bekanntlich oft im Detail und auch immer im Auge des Betrachters. Und es macht besonders viel Spaß, diese schöne Stadt in Flandern mit Kindern zu entdecken.

Belgien mit Kindern als interaktive Karte

Nach und nach werde ich diese Karte von Belgien bei Google Maps mit Orten, Sehenswürdigkeiten, Ausflugszielen und Hotels füllen. Wenn es einen Blogbericht dazu gibt, ist er dort verlinkt. Zu jedem eingetragenen Ort findet ihr auch immer (soweit vorhanden) einen offiziellen Link dazu.

[embedit snippet=“google-map-belgien-mit-kindern“]

 

Belgien mit Kindern: Sehenswerte Städte in Belgien, z.B. Brügge, das Venedig des Nordens (Foto: Jens Rufenach / Tourismus Flandern Brüssel)

Sehenswerte Städte in Belgien, z.B. Brügge, das Venedig des Nordens (Foto: Jens Rufenach / Tourismus Flandern Brüssel)

Noch mehr Reisetipps für Belgien

Wart ihr selbst schon mal in Belgien? Kennt ihr schöne Reiseberichte über Belgien mit Kindern von Reiseblogs oder anderen Webseiten? Ich freue mich auf eure Reisetipps für Belgien und danke den bisherigen Kommentatoren für ihre Tipps.

Dieser Beitrag ist Teil meines Familienreiseblogs. Für meine Reisen arbeite ich auch mit touristischen Partnern zusammen. Hier erfährst du mehr über mich als Reisebloggerin und meine Reiseartikel.  

8 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.