Es werde Licht im Kinderzimmer

Nachtlicht fürs Kinderzimmer

Vor kurzem bekam ich eine E-Mail, ob ich nicht Lust hätte, ein Nachtlicht von Pabobo zu testen und darüber zu schreiben. Ein Nachtlicht hatten wir bis jetzt nicht und ich habe auch nie darüber nachgedacht, ob wir so etwas wirklich brauchen würden. Aber wenn man mal eins testen darf? Gern. Pabobo – der Firmenname klingt für mich wie „Babypopo“. Also schaute ich gleich mal auf der Homepage von Pabobo nach und erfuhr, dass der ungewöhnliche Name auf das erstes Produkt von Pabobo, „Bébe Prudence“ zurück geht. Wörtlich übersetzt bedeutet das „vorsichtiges Baby“. Ein Set an Karten mit lustigen Motiven markierte Gefahrenquellen zu Hause und zeigte Kindern, wo sie vorsichtig sein sollten. So konnten sie sicher und „pas bobo“, also ohne Wehwehchen, aufwachsen und die Welt erkunden. Eine süße Idee!

 

Im Päckchen war das rote Nomade Nachtlicht mit einem kleinen Roboter drauf und das rosa Nomade Nachtlicht mit einem kleinen Elefanten drauf. Als Tester hat sich leider nur Sohnemann qualifiziert, weil es beim Töchterchen noch etwas mit der Auskunft nach dem Produkttest hapert. Er entschied sich für das rote Nachtlicht: „Das mit der Mädchenfarbe können wir ja verschenken.“

Nomade automatisches Nachtlicht von Pabobo in Rot Nomade automatisches Nachtlicht von Pabobo in Rosa

Das automatische Nomade Nachtlicht von Pabobo kann sowohl in der Steckdose, als auch als tragbares Nachtlicht genutzt werden. „In der Steckdose voll aufgeladen sorgt sein Akku bis zu 70 Stunden lang für warmes Licht.“, heißt es im Beschreibungstext. „Na ja, nicht ganz“, sage ich. Es stimmt wirklich, dass das Nomade Nachtlicht wirklich extrem lange durchhält, ohne dass man es erneut laden muss. Es voll zu laden, dauert ca. 5 Stunden, aber nach ein paar Minuten wurde der große Tester ungeduldig und wollte es haben. Es hielt schon nach dieser kurzen Ladezeit erstaunlich lange. Aber warmes Licht stelle ich mir anders vor. Es ist eben ein LED Nachtlicht und macht, was man bei LED erwartet: helles, aber eher kaltes Licht.

 

Aber ich habe auch gelernt, dass Nachtlicht und Schlummerlicht zwei gänzlich verschiedene Sachen sind und für ihre unterschiedlichen Zwecke auch durchaus ihre Daseinsberechtigung haben. Während mich also Sohnemann irgendwann bat, das Licht wieder mit aus dem Zimmer zu nehmen, weil es zu hell zum Einschlafen sei, leistet es in unserem völlig dunklen Flur mitten in der Nacht sehr gute Dienste.

 

Auf jeden Fall hat es noch zwei sehr gute Eigenschaften. Das Steckdosenteil steckt man nach dem Ladevorgang in die Plastikhülle und Kinderhände bekommen es nicht so leicht wieder heraus. Außerdem hat es schon mehrere Stürze völlig unbeschadet überstanden. Nicht zuletzt finde ich das Design schön schlicht.

 

Und weil mir die letzte Verlosung so viel Spaß gemacht hat, verlose ich das Nachtlicht „in Mädchenfarbe“ mit dem Elefanten drauf. Dafür müsst ihr euch nicht wieder auf Facebook bemühen, sondern einfach bis einschließlich Sonntag einen Kommentar hinterlassen. Jeder Kommentar bis 20 Mai um 24 Uhr zählt und kommt in den virtuellen Lostopf.

 

Viel Glück!

 

Nachtrag vom 22.Mai 2012: Nachdem mein Blog nun wieder erreichbar ist, kommt auch die versprochene Auslosung. Alle, die ihren Kommentar bis einschließlich Sonntag verfasst haben, waren im Lostopf. Für die anderen: Es gibt bald die nächste Verlosung, versprochen!

 

Als erstes hat die (virtuelle) Lottofee wieder die Namen durcheinander gewürfelt:

 

Dann habe ich die Gewinner-Nummer dieser Liste ermittelt:

 

Lieber „Marco aus Holland“, du bist der Gewinner – herzlichen Glückwunsch zur baldigen Erleuchtung. Du bekommst noch eine E-Mail von mir.

11 Kommentare

  1. Hmm… NOMADE?? Hat also keiner gemacht? Oder man muss nix machen??
    Und wo waren die Steckdosen bei unseren Vorfahren? Und gab es dort schon Roboter und LED??
    Oder geht es um das Höhlenlicht? Aber dann kein warmes schwaches Licht?!
    Aber mal wieder n schöner Artikel!
    Ich habe mal irgendwo im Text n #T# geklaut…. tausche es gerne ein gegen das Rosa-Höhlenlicht!

  2. So, ihr lieben 3. Gesehen habe ich eure Kommentare und gedanklich seid ihr schon im Lostopf. Jetzt mache ich aber erst einmal die Augen zu. Der Rest kommt morgen. :-)

  3. Finde ich klasse und würde super passen, da Amelies Nachtlicht kaputt gegangen ist und außerdem ist das Design 1000 mal schöner als unsere jetzige Lampe!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.