Schöner shoppen, Verlosung
Kommentare 24

Schöner shoppen bei itkids

Schöner shoppen mit itkids: Kindersachen mit dem gewissen Etwas

Fast wäre ein Link zu itkids auf einer der nächsten Leselisten gelandet. Um neue Inspirationen fürs Kinderzimmer sollte es gehen, doch dann wechselten ein paar E-Mails zwischen Berlin und dem Bodensee hin und her und ich war mir sicher, dass der schöne Online-Shop mehr Platz im Blog verdient, als nur ein Bildchen mit Link. Deshalb ist itkids diesmal mein Tipp zum schöneren Shoppen. In der URL steht etwas von Babyshop, aber das trifft es nur zum Teil. Ausgesuchte Babysachen, Accessoires und Möbel für das Babyzimmer findet man zwar in Hülle und Fülle, aber auch für den Nachwuchs, der für Babykram schon viel zu cool ist, findet sich so manches Stück mit großem Hach-Faktor. Eine Marke, die ich bis zum Stöbern bei itkids noch nicht kannte ist sebra aus Dänemark. Doch Vorsicht. Wer schöne Häkelsachen mag, der sollte am besten gar nicht erst klicken. Die Versuchung ist zu groß!

Kleines Update: Computer Bild zeichnete den itkids Online Store als einen Top Shop 2014 aus. In Deutschlands größtem Online-Shop-Test wurden fast 10.000 Online Händler analysiert und bewertet. Im Auftrag und nach Vorgabe von Computer Bild haben die Tester des weltweit größten Statistik- und Analyseportals Statista die Onlineshops unter die Lupe genommen. Alle getesteten Internethändler wurden in dem umfangreichen Test in den Bereichen Vertrauen & Sicherheit, Bezahlung, Service, Versand, Bedienung und Sicherheit bewertet.

Das freut natürlich vor allem itkids-Gründerin Andrea Ruhland-Gudermuth, über die es auf meinem NetWorkingMom Blog in einem ausführlichen Interview mehr zu lesen gibt: „Zu den besten Online Shops Deutschlands zu gehören, bestätigt, dass wir mit unserem hohen Anspruch an unsere Arbeit auf dem richtigen Weg sind“. Da kann man mal sehen, was (frisch gebackene) Mamas so alles auf die Beine stellen können. Hut ab und herzlichen Glückwunsch! Der itkids Online Store mit seinen trendbewussten und hochwertigen Baby- und Kindersachen, bestand den Shoptest in der Kategorie Freizeit, Spiel & Hobby. Der komplette Top Shop 2014 Test ist in der Ausgabe 12/2014 der Computer Bild nachzulesen.

Schöner shoppen mit itkids: Kindersachen mit dem gewissen Etwas

Natürlich habe ich das Team von itkids gebeten, sich und den Shop vorzustellen. Geantwortet hat mir Andrea, die Gründering von itkids:

Wer bist du und wofür bist du bei itkids zuständig?

Mein Name ist Andrea Ruhland-Gudermuth. Ich bin Gründerin und Inhaberin von itkids und lebe mit meiner 3-jährigen Tochter, meinem Mann und zwei Katern schon seit längerer Zeit im schönen Zürich. Als ich Mama wurde, merkte ich, wie schwierig und auch zeitaufwändig es ist, stilvolle, besondere und gleichzeitig bezahlbare Kindersachen zu finden. Ende 2011 habe ich dann aus der Not eine Tugend gemacht und den deutschen Online Store itkids, mit Sitz am Bodensee, gegründet. Mein eigenes Unternehmen zu haben, ermöglicht es mir, Familie und Beruf besser unter einen Hut zu bringen, als das mit einer Festanstellung der Fall wäre. Und, bei itkids kann ich gleichzeitig meine Erfahrungen als Category Managerin einbringen, die ich davor bei einer großen Schweizer Handelsfirma sammeln konnte. Ich bin bei itkids für die Geschäftsführung und Strategie sowie den Einkauf und das Controlling verantwortlich.

Wer sollte unbedingt mal bei euch reinklicken? Für wen ist itkids also wie gemacht?

Mit unserem ausgewählten Angebot möchten wir alle modernen Mamis, Papis, Omas, Tanten etc. ansprechen, die Wert auf gehobenen Lifestyle und Qualität legen, sich gerne mit schönen Dingen umgeben und den Mainstream bewusst meiden, aber nicht bereit sind, dafür jeden Preis zu zahlen. Alle eben, die nicht auf die weit verbreitete „Bärchen- und Blümchenromantik“ und die beliebige Massenware stehen, die viele Kinderzimmer überflutet. Das „it“ im Unternehmensnamen drückt übrigens das gewisse Etwas aus, das allen Produkten von itkids gemeinsam ist. Wir lehnen es ab, alles tun bzw. anbieten zu wollen, möchten aber das, was wir tun, besonders gut tun. itkids ist im Übrigen auch eine sehr gute Adresse für Baby- und Kindergeschenke zu jedem Anlass.

Welche Produkte habt ihr und was kann man bei euch finden, das man woanders vielleicht bisher vermisst hat?

Wir verstehen uns als Concept Store für Kinder. Das heißt der ganz spezielle Produktmix macht die Besonderheit von itkids aus. Bei uns wird nicht vordergründig bedarfsorientiert gekauft, bei uns lässt man sich inspirieren und es wird gestöbert – quasi ein Einkaufsbummel vom Sofa aus. Die besonderen und teilweise noch kleinen, unbekannten Labels bei itkids in den Bereichen Baby- und Kinderzimmergestaltung, Spielzeug und Kinder Accessoires kommen aus der ganzen Welt. Mit einem Klick geht der virtuelle Einkaufsbummel von Berlin nach New York, Los Angeles, Barcelona, Amsterdam, Paris, London, Kopenhagen, Stockholm und wieder zurück nach München.

 Nach welchen Kriterien wählt ihr Produkte aus, die im Shop landen und was ist euch bei eurer Arbeit wichtig?

Jedes Produkt im Shop soll das Potenzial haben, zum echten Lieblingsstück zu werden. Wir bemühen uns bei der Produktauswahl aus Sicht der Kids zu denken: was brauchen sie, was mögen sie, womit beschäftigen sie sich gerne, was fassen sie gerne an. Unsere Produkte sollen die Entwicklung der Kinder fördern, ihre Kreativität anregen und ihnen ganz viel Freude bereiten. Und, was ebenso wichtig ist: Bei der Auswahl achten wir stets darauf, dass die Produkte unseren besonderen Qualitätsansprüchen genügen. Sie müssen hochwertig und langlebig sein und allein schon deshalb auch die Umwelt schonen. Wir hinterfragen natürlich auch Aspekte wie die Beschaffenheit verwendeter Materialien und Farben, die Arbeitsbedingungen und den Produktionsstandort. Zudem testen wir viele unserer Produkte im Alltag auf Herz und Nieren. Dass viele unserer Produkte Design- und Innovationspreise gewonnen haben, versteht sich hierbei wie von selbst.

 Ihr braucht ein gutes Gespür für Trends. Wo geht es eurer Meinung nach im Bereich Kindermöbel und Dekoration demnächst hin?

Das ist ein sehr spannendes Thema. Wir haben verschiedene Richtungen als neue Trends ausgemacht. Bei den Kinderzimmermöbeln, die wir selbst bisher nur am Rande anbieten, ist neben weiß wieder ein starker Trend zu hellen, aber auch dunklen Holztönen erkennbar. Auch bei den Möbeln liegt die Zukunft im Produktmix. Das heißt, es wird zunehmend einzelteilig gekauft und ein teures Bett wird zum Beispiel mit einem IKEA-Regal, einem Hocker vom Flohmarkt und einem Designer Stuhl kombiniert. Die Farbe Gelb ist bei der Kinderzimmergestaltung stark im Kommen, genauso wie schwarz-weiße Kinderzimmer mit bewusst eingesetzten Farbakzenten.

Was Kinderzimmerthemen angeht, geht das starke Thema Wald & Wiese fürs Kinderzimmer weiter. Und auch der schlichte Klassik-Trend mit dezenten Streifen und Vichy-Karos wird sich fortsetzen. Außerdem glauben wir, dass das nordische Design mit seiner Schlichtheit sowie klaren, grafischen Linien und Formen starken Einzug in die Kinderzimmer halten wird. Und wem das zu schlicht ist, setzt vielleicht auf den Bohemian-Style und Hippie-Style – einen fröhlichen Stil-Mix aus verschiedenen Farben und Materialien mit internationalen Ethno- und artisanalen Einflüssen wie beispielsweise gehäkelten oder gestickten Produkten.

Wir haben bei itkids übrigens extra Kategorien mit Kinderzimmer- und Babyzimmer-Ideen, in denen passende Produkte zu den aktuellen Wohn- und Einrichtungstrends bzw. Kinderzimmerthemen gezeigt werden und von denen man sich prima inspirieren lassen kann.

Zu guter Letzt: Was ist dein persönlicher Liebling aus dem derzeitigen Angebot und warum?

Ich finde derzeit die bezaubernden Kinderspielhäuser aus Stoff von Win Green einfach klasse. Sie eignen sich für Mädchen und Jungs, sind sehr lange nutzbar und bringen ganz viel Spielspaß – alleine oder mit den Freunden oder der Familie. Die Kids können darin wunderbar spielen, toben, kuscheln, lesen oder sich einfach nur ausruhen. Die Häuschen sind ganz detailverliebt und aufwändig verarbeitet und sind ein echtes Schmuckstück in jedem Kinderzimmer. Da diese Spielhäuser, die es übrigens zu verschiedenen Themenwelten gibt, einfach auf- und abgebaut werden können, kann man sie bei schönem Wetter auch draußen auf dem Balkon oder Garten verwenden.

Und nicht zu Letzt finde ich auch die Produktionsbedingungen, unter denen die Win Green Produkte in Indien gefertigt werden, sehr gut. Die Näherei Vividha, die von einer Inderin gegründet wurde, gibt seit über 9 Jahren der weiblichen Landbevölkerung in der Umgebung mehr Einfluß und ermöglicht ihnen finanzielle Unabhängigkeit. Mittlerweile wurden dort über 250 Bäuerinnen im Nähen ausgebildet. Vor dem Hintergrund solcher Skandale wie der Brandkatastrophe in einer Textilfabrik in Bangladesch werden solche Argumente in Zukunft hoffentlich immer mehr Verbraucher überzeugen. Und dass es dies nicht zum Schnäppchenpreis geben kann, ist doch nachvollziehbar, oder?

Ich freue mich, dass Andrea so ausführlich auf meine Fragen Rede und Antwort gestanden hat und ihr es geschafft habt, bis hier hin zu lesen. Denn jetzt gibt es ein besonders schönes Give Away aus dem itkids Shop. itkids hat mir freundlicherweise zum Verlosen das Kuschelkissen Bambi von sebra und die Magnete „Wald & Wiese“ in der Box, ebenfalls von Zebra zur Verfügung gestellt.

Schöner shoppen mit itkids: Kindersachen mit dem gewissen Etwas

Was ihr tun müsst? Hinterlasst einfach bis einschließlich Montag, den 22. Juli 2013 einen Kommentar und verratet mir, welche Kinderzimmer-Ideen, die bei itkids vorgestellt werden, am ehesten euren Geschmack treffen. 

Ein Gewinner wird unter allen Einsendern von Kommentaren per Zufall ermittelt und per E-Mail benachrichtigt. Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

24 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.