Allgemein
Schreibe einen Kommentar

Nur heiße Luft in der MobileMe Wolke.

Mobile me

Die Apfelfirma verspricht: „MobileMe hält deine E-Mails, Kontakt- und Kalenderdaten in der „Wolke“ und sorgt via Push-Funktion automatisch dafür, dass deine Daten auf iPhone, Mac, PC und im Web synchron bleiben. Egal, wo du bist oder welches Gerät du nutzt: alle Informationen sind up-to-date – tadellos und kabellos.“

Keine schlechte Idee, denken sich Mama 2.0 und Papa 2.0, zücken ihre iPhones und wollen das Ganze mal testen. So könnte unsere Kurzgeschichte des gestrigen Abends beginnen. Immerhin will man das, was einen 79.- Euro im Jahr kosten soll, ja vorher mal auf seine Familientauglichkeit testen.

Hier eine Installation, dort eine Einstellung und irgendwann konnte der Test beginnen. Doch schnell stellte sich Ernüchterung ein als es um die schöne Familienwolke ging, die wir so gern hätten. Ja, einen Familienaccount mit gemeinsamem Kalender gibt es wohl, aber testen kann man den nicht. Sobald man versucht, von „normal“ auf „Familie“ umzustellen, ist Schluss mit dem fröhlichen Testen. Nehmen, zahlen und gut!

Nix gut, dachten wir uns. Die MobileMe Testaccounts wurden noch am selben Abend gelöscht.

Ein paar Internetrecherchen, Anmeldungen und Klicks später hatten wir ihn dann, unseren Familienkalender. Familientermine sind jetzt rot, Paps Termine blau, Mamas Termine rosa und bestimmt sorgt da oben auch ein virtuelles Wölkchen dafür, dass Änderungen ganz schnell synchronisiert werden.

www.google.com/sync

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.