Baby, Baby!
Kommentare 2

Pampers & UNICEF: Ein Wunsch kann viel bewegen

#‎PampersUNICEFWunsch‬‬ 10 Jahre Pampers für UNICEF

Seit zehn Jahren engagieren sich Pampers und UNICEF aktiv im Kampf gegen Tetanus bei Neugeborenen auf der ganzen Welt. Zum Zehnjährigen dreht sich alles um Wünsche und eine schöne Selfie-Aktion, um gemeinsam möglichst viele lebensrettende Impfdosen gegen Tetanus bei Neugeborenen zu sammeln. Der Aufruf lautet: „1 Foto-Upload = 1 lebensrettende Impfdosis“

Ein Beitrag in Kooperation mit Pampers

Drei Tage verbrachte der Muffin in meinem Kühlschrank, weil ich auf den richtigen Moment wartete, um mein Wunsch-Selfie für die Jubiläumsaktion machen zu können. Aber irgendwie kam ich einfach nicht dazu oder die Lichtverhältnisse waren spät ab Abend, wenn ich endlich etwas Ruhe hatte, so schlecht, dass einfach kein gutes Selfie gelingen wollte.

Doch dann dachte ich: „Was ärgere ich mich hier eigentlich? Kein schönes Selfie machen zu können, ist nun wirklich ein Luxusproblem.“ Und die Fotos habe ich schließlich trotzdem auf Facebook veröffentlicht. Es braucht keine perfekten Fotos, um sich den Wünschen von Pampers und UNICEF für eine gesunde Zukunft von Müttern und ihren Babys anzuschließen.

[embedit snippet=“pampersfacebook“]


Ein Foto-Upload für die ‪#‎PampersUNICEFWunsch Aktion bedeutet eine lebensrettende Impfdosis gegen Tetanus bei Neugeborenen. Model und Mutter Franziska Knuppe hat es vorgemacht und gemeinsam mit Kindern in Deutschland die Kerzen auf dem Pampers für UNICEF Geburtstagskuchen ausgeblasen und sich dabei etwas für andere gewünscht. „Ich habe mir gewünscht, dass allen Kindern, egal wo sie geboren werden, ein gesunder Start ins Leben ermöglicht wird.“

Die Selfie-Aktion von Pampers für UNICEF, an der jeder teilnehmen kann, ist gerade in ihren letzten Monat gestartet. Über den digitalen Spendenmechanismus setzt jeder Foto-Upload bis Ende Dezember 2015 auf www.facebook.com/PampersDeutschland einen Beitrag im Gegenwert einer Impfdosis frei, es gilt also „1 Foto-Upload = 1 lebensrettende Impfdosis*“.

Pampers ist mit dem Kinderhilfswerk UNICEF eine langfristige Partnerschaft eingegangen, um Tetanus bei Müttern und Neugeborenen zu bekämpfen. Von UNICEF werden die Impfstoffe in entlegene Gebiete transportiert, in denen der Zugang zu medizinischer Versorgung, insbesondere zu Geburtshilfe, eine immense logistische und finanzielle Herausforderung darstellt. Die Frauen entbinden oft unter unhygienischen Bedingungen bei sich zu Hause. So können Tetanus-Erreger über die durchtrennte Nabelschnur eindringen und sowohl Mutter als auch Kind infizieren. Die gute Nachricht lautet, dass diese Krankheit durch eine Reihe kostengünstiger Impfungen verhindert werden kann. Dahinter stehen allerdings auch eine ganze Reihe von langfristigen Maßnahmen zur Aufklärung der Mütter und zur Verbesserung der Infrastruktur vor Ort.

Ich wünsche mir daher, dass es weiterhin Menschen gibt, die den Mut und die Ausdauer haben, ein Hilfsprojekt auch tatsächlich langfristig und nachhaltig zu unterstützen.

* Mit jedem Kauf einer Packung Pampers mit UNICEF-Logo, für jede Teilnahme an der Geburtstagsaktion (Einsendeschluss des Teilnahmeformulars und Kassenbons am 31.01.2016) und für jeden digitalen Beitrag (Videoaufruf, geteiltes Video und ein Wunsch-Upload), der bis zum 31.12.2015 über www.pampers.de, www.facebook.com/PampersDeutschland und http://www.youtube.com/user/PampersDeutschland geleistet wird (bis zu insgesamt 500.000 digitalen Beiträgen), unterstützt P&G UNICEF im Kampf gegen Tetanus bei Neugeborenen mit € 0,056. Dieser Betrag entspricht z.B. den Kosten für eine Tetanus-Impfdosis oder unterstützt ihre Verteilung. Weitere Informationen auf www.pampers.de oder www.unicef.de. UNICEF bevorzugt keine Marken oder Produkte.     

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.