Berlin, Kind & Kegel, Veranstaltungen
Schreibe einen Kommentar

Basteln, Klicken, Gutes tun

Basteln, Klicken, Gutes tun: Pampers, UNICEF und die Aktion "1 Packung = 1 lebensrettende Impfdosis"

Es scheint bald Tradition zu werden, dass ich unter der Kategorie Veranstaltungen immer wieder über solche Ereignisse berichte, bei denen ich leider nicht dabei sein konnte. Vor ein paar Tagen flatterte eine Einladung zu einem gemütlichen Bastelnachmittag in den elektronischen Posteingang. Kein Bastelnachmittag, wie wir ihn sonst vielleicht an einem nassen, grauen Novemberwochenende verbringen. Das nette Beisammensein gehört zur Aktion 1 Packung = 1 lebensrettende Impfdosis von Pampers für UNICEF. Verschiedene Blogger (Mamablogs, Elternblogs, Familienblogs…) wurden mit ihren Kindern dazu eingeladen.

 

Basteln, Klicken, Gutes tun: Pampers, UNICEF und die Aktion "1 Packung = 1 lebensrettende Impfdosis"

 

Die Aktionsbotschafter Barbara Becker, Franziska van Almsick, Dana Schweiger und Heiner und Viktoria Lauterbach treffen sich in Berlin am Samstag zu einem Bastelnachmittag im MACHmit! Kindermuseum in Berlin Prenzlauer Berg. Gemeinsam mit den Kindern werden sie Lampions basteln und verzieren. Die Kinder fügen (natürlich mit tatkräftiger Unterstützung der Erwachsenen) am Ende alle Lampions zu einer langen Lichterkette zusammen, die als Abschluss der kreativen Runde ein besonderes Lichtzeichen der Hilfe und Unterstützung im Kampf gegen Tetanus bei Neugeborenen setzen wird.

„Ich freue mich sehr darauf, gemeinsam mit den Kindern zu basteln. Auf diese Weise einen Beitrag zu leisten, ruft uns als Eltern noch einmal ins Gedächtnis, wie glücklich wir sein können, dass unsere Kinder gesund aufwachsen. Und wie wichtig unsere Hilfe ist, damit keine Mutter mehr ihr Baby an die schreckliche Krankheit Tetanus verlieren muss“, wird Barbara Becker in der Presseinformation zitiert.

 

Barbara Becker: Pampers, UNICEF und die Aktion "1 Packung = 1 lebensrettende Impfdosis"

 

Natürlich hätte ich gern das Angebot der Einladung angenommen und die Aktionsbotschafter kennen gelernt. So prominent werden wir wahrscheinlich demnächst keine Laternen mehr basteln. Doch während ich diese Zeilen schreibe, sitzen wir im Kleinkindabteil des ICE nach Hamburg um eine ganz andere Prominenz zu besuchen. Ein langes Wochenende bei der Herzensfreundin und ihrer Familie steht bevor, das gegen kein Promibasteln der Welt eingetauscht wird. Doch die Aktion finde toll und die Idee dahinter noch mehr. Wer Pampers kennt, hat sicher schon den Hinweis für die Aktion 1 Packung = 1 lebensrettende Impfdosis auf den Windelpackungen bemerkt.

Die Gefahr, dass sich Neugeborene mit Tetanus infizieren, ist in Entwicklungsländern viel höher als in Deutschland. Wie schlimm die Bedrohung durch die Infektionskrankheit ist, zeigt eine traurige Zahl: Noch immer stirbt alle neun Minuten ein Baby an Tetanus, obwohl dies durch eine einfache Impfung verhindert werden kann. Alle Aktionsbotschafter eint daher der Wunsch, über Tetanus bei Neugeborenen aufzuklären und zu zeigen, dass die Hilfe weiterhin dringend gebraucht wird.

Sich angesichts solcher Tatsachen nur zu freuen, wie gut es einem selbst geht, reicht eben nicht. Und oft ist es auch mit wirklich wenig Aufwand verbunden Gutes zu tun: Ob mit dem Kauf einer Packung Pampers mit Aktionslogo oder über diverse Online-Aktionen. Besonders virtuell ist es ganz einfach, sich zu beteiligen:

1 Foto = 1 lebensrettende Impfdosis:

Auf www.pampers.de/unicef spendet Pampers für jedes hochgeladene Foto den Gegenwert einer Impfdosis gegen Tetanus. Am Ende des diesjährigen Aktionszeitraums entsteht aus allen hochgeladenen Fotos ein Mosaik-Foto.

1 Videoklick = 1 lebensrettende Impfdosis:

Die diesjährige Aktionsbotschafterin Barbara Becker ruft in ihrer Grußbotschaft auf www.pampers.de/unicef und www.facebook.com/PampersDeutschland dazu auf, tatkräftig die Initiative von Pampers und UNICEF zu unterstützen, da jeder einzelne Beitrag zählt. Für jeden Klick auf dieses Video spendet Pampers ebenfalls den Gegenwert einer Impfdosis gegen Tetanus an UNICEF.

1 E-Card = 1 lebensrettende Impfdosis:

Jede über www.pampers.de/unicef im Aktionszeitraum verschickte E-Card unterstützt die gemeinsame Aktion von Pampers und UNICEF. Pro E-Card wird der Gegenwert einer Impfdosis von Pampers an UNICEF gespendet.

 

© Fotos mit freundlicher Genehmigung von Pampers (www.pampers.de)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.