Ein Foto - Zehn Gedanken
Kommentare 4

Zum ersten Mal im Disneyland Paris

Disneyland Paris: Staunend vor dem Schloss von Dornröschen

(Werbung) 

Dieses Schloss! Meine Güte ist dieses Schloss schön. Es ist das Schloss von Dornröschen, sagt der Lageplan vom Disneyland Paris. Mir doch egal. Für mich ist es das Disney Schloss, das ich aus jedem einzelnen Disney Film kenne.

Ich glaube, ich weine gleich. So schön ist das.

Die Brille ist neu und sie steht mir verdammt gut, finde ich. Sie ist von Ernsting’s family. Was für eine Einladung, die da ins Haus flatterte. 25 Jahre Disneyland Paris erleben und meine Lieblingsstücke aus der neuen Ernsting’s family Kollektion bei herrlichem Sonnenschein umher tragen. Es gibt schlimmere Wochenenden!

Und Werbung. Das hier ist Werbung. Dieser Blogartikel stellt ein Produkt oder eine Marke in positiver Weise deutlich in den Vordergrund. Nein, gleich zwei. Ich darf nicht vergessen, ganz oben Werbung hinzuschreiben.

Ich habe gar nicht geweint. Nicht in diesem Augenblick, in dem mein Mann das Foto von mir geschossen hat.

Später weine ich aber doch, bei der großen Abschlussshow Illuminations. Ich umarme meine Familie und lasse die Tränchen kullern. Einfach, weil der Moment so ergreifend schön ist und ich das hier alles mit meinen Liebsten erleben darf.

Tanzende Teetassen, Sturzbäche, Piratenhöhlen, Baumhäuser, Fliegen wie Peter Pan über London und nicht zu vergessen, Minnie Maus Ohren auf dem Kopf!  Ich bin echt kindisch und das fühlt sich gut an.

Aber was ist das voll in diesem Disneyland! Hilfe. Wo kommen all diese Menschen her. Haben die bei 29 Grad im Schatten alle nichts Besseres zu tun?

Ich liebe den FastPass. Und ich verwende das Wort Liebe ganz bewusst in Bezug auf FastPass.

Was? Es waren 37.000 Menschen an diesem Tag im Disneyland Paris? Ach, dafür war es doch eigentlich ziemlich leer.

Einen elften Gedanken habe ich aber noch, beziehungsweise ein Video. Im Moment sehe ich mich noch nicht in der Lage das Wochenende in einem Artikel zu verbloggen. Zum Glück war das Team von Ernsting’s family mit einer Videokamera unterwegs. Deswegen gibt’s hier das Wochenende in zweieinhalb bewegten Minuten.


Unter dem Hashtag #1Foto10Gedanken veröffentliche ich in unregelmäßigen Abständen ein Foto und schreibe aus dem Bauch heraus zehn Gedanken auf, die mir beim Betrachten in den Kopf gekommen sind. Wer mitmachen möchte, ist herzlich gern eingeladen, seinen Link zu einem eigenen Foto mit zehn Gedanken (auf dem Blog, auf Facebook, auf Instagram oder wo auch immer) hier als Kommentar zu hinterlassen. 

 

Suchbegriffe, unter denen dieser Artikel gefunden wurde:

4 Kommentare

  1. Es ist immer wieder ein tolles Gefühl an einem der magischsten Orte der Welt zu sein. Man muss jeden Augenblick dort genießen. Wir freuen uns jedes Mal wenn wir dort sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.