Baby, Baby!, Kind & Kegel, Kinderzimmer
Kommentare 2

Neue Leidenschaft mit Suchtfaktor

Nun ist es beschlossene Sache, wir vier bleiben vorerst in unseren vier Wänden, die allerdings nur aus drei Zimmern und Küche, Bad bestehen. Über unsere aussichtslose Suche nach einer größeren (bezahlbaren, familienfreundlichen…) Immobilie in Berlin-Friedrichshain hatte ich ja schon berichtet. Getreu dem Motto „Platz ist in der kleinsten Hütte“ haben mein Mann und ich überlegt, dass die kleine Dame irgendwann ihre Schlafstätte in unserem Schlafzimmer räumen wird und mit ihrem großen Bruder zusammen unser Schlafzimmer bekommt. Aus unserem Schlafzimmer wird dann das neue Kinderzimmer. Immerhin ist es fast so groß wie unser Wohnzimmer und wir können unseren Krimskram auch gut im kleinen Zimmer unterbringen. Wenn wir uns nicht total vermessen haben, bekommen wir mit etwas Geschick sogar unser Bett mit seiner stattlichen Liegefläche von 180×200 Meter unter.

Obwohl bis zum großen Zimmertausch noch einige Monate ins Land gehen werden, ist die neue Leidenschaft bei mir geweckt: Kinderzimmer! Wie gestaltet man ein Kinderzimmer so, dass beide sich wohlfühlen werden? Wie kann ich in einem gemeinsamen Zimmer für jeden einen gemütlichen Rückzugsort schaffen? Sicher sind auch neue Möbel fällig, aber welche? Kann ich die alten Möbel so geschickt umgestalten, dass sie nicht mehr allzu sehr nach Babyzimmer aussehen? Und steht nicht bei Oma und Opa noch so eine alte kleine Kommode im Gästezimmer, die sich mit ein bisschen Liebe und Farbe als wahres Schmuckstück erweisen könnte? Hach, es kribbelt schon in meinen Fingern. Und da sich das Wachstum meiner kleinen Dame nicht nach dem Kribbeln in den mütterlichen Fingern richtet, habe ich genügend Zeit, mich mit der Einrichtung von Kinderzimmern zu beschäftigen. Interior Design für Kinderzimmer als heimliche Leidenschaft der Mutter – yes! Ich muss mal schauen, ob alles in meinem Budget passt. Es gibt ja Menschen, die sich einen Kredit nehmen für eine Wohnungseinrichtung. Meine Fundstücke aus dem großen Weiten Web werde ich hier im Blog hinterlassen.

Gern könnt ihr mir in den Kommentaren Linktipps zum Thema Kinderzimmer hinterlassen. Ich freue mich drauf.

2 Kommentare

  1. Marco sagt

    Zuerst mal ein Frohes und gesundes Neues Jahr!!!
    Wieso kommt mir dein Gefühl nur so bekannt vor….???!!!!
    Habe die Weihnachtstage!!!!!! sowohl dafür benutzen dürfen, das neue Babyzimmer herzurichten als auch das Zimmer „der Großen“ komplett neu zu gestalten….ganz so, wie die (ge)lieb(t)e Mami es wollte.
    Also falls du jemanden suchst, der ganz viele tolle Ideen für deinen Mann hat, dann frag mal meine Frau;-)
    Nein, die Idee ist ja super, eine Seite wird halt blau angemalt, die andere rosa, wobei ich es über Eck verschieben würde;-)
    Ein schönes großes Hoch- / Doppelstockbett, unten mit Prinzessin oben mit Piraten und schon werdet ihr jedem gerecht.
    Bis dahin wünsch ich dir und deinem Mann viel Spaß beim weiteren Planen und Träumen.. und wegen des Budget, ich kenne da so ein großes gelb-blaues Möbel…..ach egal….;-)

  2. Hallo Marco,
    danke für deinen Kommentar. Ich glaube, ich werde deiner von Schwangerschaftshormonen gepeinigten Frau beim nächsten Telefonat mal sagen, was für einen tollen Mann sie hat, obwohl sie das natürlich weiß. ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.