Mutter sein
Schreibe einen Kommentar

Was ein Müsli mit Bloggertreffen zu tun hat

Zeitlos-Schön-Müsli auf dem Frühstückstisch

Manchmal kommen Erinnerungen von hinten durch den Rücken mitten in die Brust und dann schmunzelst du, kramst in deinen Fotosammlungen herum und schmunzelst noch mehr. Ausgerechnet ein Müsli, das Zeitlos-Schön-Müsli von mymuesli hat mich an meine erste Einladung zu einem Bloggertreffen denken lassen. Das Müsli wurde in Zusammenarbeit mit Weleda entwickelt und ergänzt deren Granatapfel-Pflege-Programm. Zwar gab es das 2010 noch nicht, aber es gab die Idee, Blogger und Leute von Online-Communities und Online-Magazinen einzuladen. Und so flatterte auch in meinen Posteingang eine Einladung von Weleda nach Schwäbisch Gmünd in das Erlebniszentrum mit Heilpflanzengarten. Genau genommen war es eher ein Tag mit Blogger-Workshop zum Thema Schwangerschaft und Stillzeit, Führung durch den Garten und gemeinsamem Essen.

Zeitlos-Schön-Müsli auf dem Frühstückstisch

 

Ein heißer Juni-Tag, aber dank spontan organisierten Regenschirmen gegen die Sonne und reichlich Getränken kam ich auch als Schwangere entspannt durch den Tag. Ich weiß noch, wie nach dem Mittagessen auf der schattigen Terrasse meinen Blick über den kleinen Teich schweifen ließ und mir bewusst war, dass ich mich gerade wie nach einer Wellness-Behandlung fühlte. Kind 1.0 war beim Papa in Berlin geblieben und Kind 2.0 machte in meinem Bauch einen tief entspannten Eindruck. Vielleicht hatte das alles auch mit dem guten Karma, der frischen Luft und mit den Walderdbeeren zu tun, die ich im Weleda-Garten genascht hatte. Wer weiß!

Aber was hatte ich nicht alles auch gelernt! Zum Beispiel: Erdbeeren enthalten mehr abwehrstärkendes Vitamin C als Orangen und Ernährungsexperten schätzen sie wegen ihres hohen Gehaltes an Folsäure und Eisen. Bryophyllum mit seinen charakteristischen Brutnlättern kann bei Kinderwunsch helfen, seelische Hilfe bei Angst und Panik in der Schwangerschaft sein und soll Beruhigung bei vorzeitiger Wehentätigkeit bringen. Außerdem: Den Firmennamen mag der Berliner vielleicht Weleda aussprechen, aber rund um Schwäbisch Gmünd sagt man konsequent Weleda. Neues Wissen ohne Ende!

Impressionen vom Weleda Erlebniszentrum

Ich schrieb in meinen kleinen Blogbeitrag „Ein Kugelbauch hebt ab“ über die besorgten Blicke der AirBerlin-Mitarbeiterin, als ich – ganz offensichtlich schwanger – zum Check in an ihren Schalter kam, um nach Stuttgart zu fliegen. Die Erlebnisse beim Blogger-Workshop waren für mich aber so neu und beeindruckend, dass ich am Ende gar nichts darüber gebloggt hatte.

Ich hätte darüber schreiben können, wie sehr mich der Garten beeindruckte, in dem auf den ersten Blick alles wild durcheinander wuchs, aber auf den zweiten Blick alles wohl durchdacht nach anthroposophischen Grundsätzen funktionierte und ich selten einen lebendigeren, inspirierenderen Garten gesehen hatte. Ich hätte auch darüber bloggen können, wie es ist, auf andere Blogger und Mitarbeiterinnen von Online-Magazinen zu treffen, und mal die Menschen hinter den Webadressen kennen zu lernen. Ich hätte auch darüber bloggen können, dass ich die Produkte von Weleda schon bei Kind 1.0 wirklich sehr gerne benutzt hatte. Die Wunschutzcreme und das Babyöl mit Ringeblume waren meine absoluten Favoriten und haben eeeeeewig gereicht.

Erst schauen, dann selber machen: Blogger im Heilpflanzengarten von Weleda

Ich habe also nichts gebloggt, aber umso mehr gestaunt. Ich weiß noch, dass ich in dem Moment, als mir zum Abschied ein Goodie-Bag – eine schöne, graue Tasche aus Filz – überreicht wurde, abwinkte und sagte, dass das nicht meine Tasche sei. Ich hätte schon alle Sachen bei mir. Ich staunte auch über die Termindichte der anderen Blogger. Einige kannten sich offenbar von anderen Treffen und es fielen Sätze wie: „Machst du Pampers? Ich dieses mal nur ’ne Review. Aber beim letzten Mal war’s schön!“ Für mich war das ein bisschen wie Imbiss-Deutsch, das man als Neuling unmöglich beim ersten Mal verstehen kann: „War’n Sie die Curry oder die Pommes rot-weiß…?“

An diesem Donnerstag – so ziemlich genau vier Jahre nach meinem ersten Bloggertreffen bei Weleda – werde ich wieder auf andere Blogger treffen und wieder hat Weleda eingeladen. Diesmal werde ich wohl mehr Weleda als Weleda hören, denn Weleda eröffnet am 3. Juli 2014 den ersten Pop-up Store im BIKINI BERLIN. Ich bin neugierig, ob es auch mit Kind 3.0 so entspannt wird und ob ich mich beim Blogger-Talk erwischen werde, den ich vor vier Jahren noch nicht verstanden hätte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.