Mutter sein
Schreibe einen Kommentar

Lila Pause für die Mama

Lila Pause mit Wolldecke

Was für ein Tag! Als reisefreudiger Mensch habe ich meine Arbeitszeit in dieser Woche auf vier Tage verteilt, um heute auf der ITB mein Unwesen treiben zu können. Wenn man selbst einige Zeit auf der Ausstellerseite das Spektakel der Internationalen Tourismus Börse mitgemacht hat, kann man sich dem alljährlichen Berliner Event im März zu schwer entziehen. Ich habe Dani von Butterflyfish dort getroffen und es blieb sogar Zeit für einen Plausch beim Kaffee – zugegeben, es war natürlich ein Latte Macchiato.

Jetzt tun mir ziemlich die Füße weh und mir schwirren noch viele Eindrücke im Kopf herum. Deshalb gibt es einen Blogpost über ITB erst später und jetzt gleich für mich eine kleine lila Pause. Neiiiin! Nicht die Schokoladentafel, an die vielleicht der eine oder andere denken mag. Auf der Messe habe ich heute schon mehr Schokotäfelchen genascht, als gut gewesen wäre… Ich gönne mir eine kleine Wellnesspause. Die habe ich mir verdient. Obwohl ich ziemlich müde war, hat mich Kind 1.0 tatsächlich überredet, noch zwei Umzugskartons auszupacken. Für ihn ist es wahrscheinlich so, als würde er Geschenke auspacken. Er beschränkte sich jedoch darauf, das Seidenpapier abzuwickeln. Mit oblag der ganze Rest einschließlich der Entsorgung von jeder Menge zerknülltem Seidenpapier.

Nachdem, wie meine Hand auf dem Instagram-Schnappschuss von Dani aussieht, kommt nach dem Baden erstmal eine dicke Portion Handcreme auf die geschundenen Hände.  Mein Tipp für die, die auch auf schöne Düfte stehen: Handcreme von Florena. Die gibt es in „leckeren“ Sorten, wie zum Beispiel mit Klettensamenöl. Leckeres in Form von Tee kommt in meine extra große Tasse und ich selbst werde mich so in meine Wolldecke wickeln, dass nur noch das absolut Notwendigste von mir heraus guckt.

Meine lila Pause mit Handcreme, Tee zum Träumen und kuscheliger Wolldecke

Dann bleibt auch der Rechner aus und ich blättere in den schönen Wellness-Katalogen, die ich mir von der Reisemesse mitgenommen habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.