Reisen mit Kindern
Kommentare 3

Reiseinspirationen für Ibiza mit Familie

Ibiza: Die Cala Boix (Region Santa Eulalia)

Wer denkt beim Stichwort Ibiza-Urlaub direkt an Clubs, Parties und dichtes Gedränge beim Sonnenuntergang im Café del Mar? Der war vermutlich genau wie ich zu einer Zeit auf dieser schönen Insel, in der der Gedanke an Kinder noch weit weg war und man es noch cool fand, sich die Nächte freiwillig um die Ohren zu schlagen. Doch in letzter Zeit scheint es so, als würden gerade Familien Ibiza wieder für sich entdecken. Und wer gezielt wie ich nach Reiseberichten über Ibiza als Familienreiseziel sucht, fühlt sich schnell bestätigt: Auf diese Insel muss man einfach noch einmal samt Kind und Kegel zurück.

Ich werde meine Reisepläne schon bald in die Tat umsetzen und habe deshalb schon einmal die besten Tipps und Reiseinspirationen aus dem Netz zusammengestellt. Damals war mein Mann noch mein Freund und wir waren im Club Punta Arabi in Es Canar, wo immer mittwochs der größte Hippiemarkt von Ibiza stattfindet.

Linktipp: Meine Pinnwand auf Pinterest „Ibiza mit Kindern entdecken“

Ibizas zweitgrößte Gemeinde Santa Eulalia setzt in den letzten Jahren, besonders für Familien auf eine moderne Infrastruktur und eine nachhaltige Entwicklung. Nicht zurück in den Club, aber nach Santa Eulalia wollen wir und ein bisschen jugendliches Ibiza-Feeling schnuppern. Deshalb gibt es hier neben allgemeinen Tipps und Links zusätzliche Infos zu Santa Eulalia (auf Spanisch: Santa Eulària des Riu) im Osten der Insel.

Santa Eulalia, die zweitgrößte Stadt der Insel mit der Flussmündung

Santa Eulalia, die zweitgrößte Stadt der Insel mit der Flussmündung

Strände von Ibiza: Am liebsten schön, nicht zu voll und neuerdings auch rauchfrei

Natürlich sucht man (abgesehen von der Unterkunft) erst einmal nach den schönsten Stränden der Insel. Mit Kindern kann man mit einem Strandbesuch sowieso nichts verkehrt machen. Eine Neuigkeit, die ich von der ITB 2016 mitgebracht habe: Der zwei Kilometer lange Stadtstrand von Santa Eulària (einer der über 20 Strände der Region) ist der erste Strand auf Ibiza, der das Rauchen verboten hat. Diese nachhaltige Initiative soll zum einen die Umwelt schonen und zum anderen den Strandbesuchern, insbesondere Familien mit Kindern, eine geflegte Umgebung sowie ungetrübt frische Meeresluft garantieren.

Ibiza: Perfekte Fotokulisse am Strand S' Aigua Blanca

Ibiza: Perfekte Fotokulisse am Strand S‘ Aigua Blanca

Mit einem Durchmesser von nur knapp 40 Kilometern kann man auf Ibiza eigentlich jeden Tag einen neuen Strand und eine neue Badebucht entdecken, wenn man will.

Strände von Ibiza: Die besten Übersichten im Internet

Eben schrieb ich noch, dass man mit einem Mietwagen ruckzuck quer über die Insel fahren kann, da Ibiza wirklich nicht sehr groß ist. Dem gegenüber stehen immerhin 210 Küstenkilometer, was daher kommt, dass Ibizas Küstenlinie recht zerklüftet ist und immer wieder durch sandige Buchten (spanisch: Calas) unterbrochen ist. Welcher Strand bzw. welche Bucht nun der schönste Fleck der Insel ist, kann ich natürlich nicht sagen. Aber hier habe ich einige Linktipps zu Ibizas schönsten Stränden:

Aktivitäten auf Ibiza: Was kann man mit Kindern machen?

Mit über 300 Sonnentagen im Jahr bietet sich fast immer die Möglichkeit im Freien aktiv zu sein und die Strandtipps habe ich nicht umsonst direkt als erstes aufgeführt. Wer größere Kinder hat und nicht einfach nur baden und Buddeln will, findet auf Ibiza ein großes Angebot an Wassersport. Aber auch die Fahrradrouten und Wanderwege auf Ibiza sind nicht zu verachten. Da ich noch keine eigenen Tipps für Aktivitäten mit Kindern geben kann, habe ich kurz im Netz geschaut und meine Blogger-Kolleginnen befragt:

Natur auf Ibiza: Immer schön im Fluss bleiben

Die Region Santa Eulalia bietet zwölf Fahrradrouten sowie acht Wanderwege. Neu ist die Flussroute, die sich entlang des Riu de Santa Eulalia, dem einzigen Fluss der Balearen und Lebensader der Region, schlängelt. Auf der Route lohnt sich ein Besuch der Kirche, in deren Nähe im 18. Jahrhundert zahlreiche Mehlmühlen vom Flusswasser betrieben wurden.

Die Kirche Puig de Missa

Die malerische Kirche Puig de Missa

Ibiza: Der einzige Fluss der Insel, der Río de Santa Eulària

Ibiza: Der einzige Fluss der Insel, der Río de Santa Eulària

Angenehm für Familien: Der Wanderweg führt auf 3,1 Kilometern durch die kleine Stadt und dauert circa 1,5 Stunden. Der Endpunkt ist der kleine Stadtberg Puig de Missa, von dem man einen schönen Rundblick über die Bucht genießt. Wer mehr über das Leben im 18. Jahrhundert auf der Insel erfahren möchte, der sollte das im Norden bei Sant Carles gelegene neue Museum Es Trull de ca n’Andreu besuchen, eine der wenigen erhaltenen und restaurierten Ölmühlen Ibizas.

Ibiza mit Familie: Erlebnis Hippie-Märkte

Entspanntes Bummeln und Schlendern auf einem der Hippiemärkte von Ibiza gehört für einen Ibizaurlaub wohl einfach dazu. Für Kinder dürfte das bunte Treiben auf den Hippiemärkten ein ganz besonderes Abenteuer sein.

Der Hippie-Markt von Las Dalias in San Carlos öffnet ganzjährig jeden Samstag seine Tore und das seit 1954. In den 70er Jahren war es der Treffpunkt der Hippie-Bewegung auf Ibiza. Die Hippie-Institution seit den 60er Jahren: Der Hippie-Markt Punta Arabi in Es Canar. Von April bis Oktober kann man mittwochs hunderte von Ständen des Punta Arabi Marktes besuchen. Interessant: Es gibt es eine extra „Kids Area“ mit Aktivitäten für Kinder. Das gab es noch nicht, als ich damals im Club Punta Arabi war.

Der Hippiemarkt Punta Arabi hat sogar eine Kids Area

Der Hippiemarkt Punta Arabi hat sogar eine Kids Area

Neben den beiden großen und bekannten Hippiemärkten, gibt es aber auch noch kleinere Hippiemärkte, Kunsthandwerk-Märkte und auch Flohmärkte auf der Insel. Die größte mir bekannte deutschsprachige Liste aller Märkte auf Ibiza hat „Ibiza Spotlight“ hier zusammengestellt.

Perfekt wäre an dieser Stelle noch der eine oder andere Verweis auf passende Reiseführer für einen Ibizaurlaub mit Kindern gewesen, aber ich gebe zu, ich habe nicht einen gedruckten Reiseführer über Ibiza zu Hause. Vielleicht findet man aber die besten Tipps für einen Familienurlaub auf Ibiza sowieso im Netz. ;-)

Fotos (sofern nicht anders angegeben) mit freundlicher Genehmigung der Tourismuszentrale Santa Eulalia, Ibiza. Offizielle Webseite: www.santaeulaliaibiza.travel (leider nicht auf Deutsch)

Dieser Beitrag ist Teil meines Familienreiseblogs. Für meine Reisen arbeite ich auch mit touristischen Partnern zusammen. Hier erfährst du mehr über mich als Reisebloggerin und meine Reiseartikel.  

Suchbegriffe, unter denen dieser Artikel gefunden wurde:

3 Kommentare

  1. Alessia sagt

    Sehr schöner Bericht und wunderschöne Fotos, Sophie! Deine hilfreiche Tipps notiere ich mir schon mal für unsere nächste Ibaza-Reise. Denn es ist schon sehr gut im voraus etwas zu planen, vor allem, wenn man mit der ganzen Familie wegfährt. So gibt es vor Ort keine Überaschungen für die Haushaltskasse. :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.