Nackt!

Püppi

Es gibt eine Dame dieses Hauses, die seit einigen Wochen nur noch nackt anzutreffen ist. Als sie noch schreiend rosa Klamotten aus 100% Synthetik trug, habe ich sie schon nicht wirklich leiden können. Unter dem Vorwand, ihre Sachen seien verschwunden und sowieso zu dreckig, weil sie von meinem Töchterchen angelutscht wurden, trägt sie sie einfach gar nicht mehr. Dennoch ist sie die hippste Braut hier im Laden – findet zumindest Sohnemann. Und so darf sie allabendlich mit in sein Bett, während all die anderen Kuscheltiere, die Mama, Papa, Freunde und Verwandte für potentielles Lieblingsspielzeug hielten, ihr Dasein in der Hängeaufbewahrung über dem Bett fristen müssen. Sie ist gerade einmal 15 cm groß, heißt Püppi und kam als kleines Mitbringsel von der Oma zu uns.

Püppi

Wenn Sohnemann so alt ist, dass er das hier lesen kann, wird er es auch verstehen: Ich habe mehr als nur einmal darüber nachgedacht, ob ich Püppi ganz heimlich verschwinden lassen und darauf hoffen sollte, bis er sie vergisst. Aber Püppi ist eben Püppi und ohne sie ist das Einschlafen schwer bis gar nicht möglich.

Inzwischen weiß ich auch warum, denn ich habe beobachtet, dass ihr gern gedankenverloren über den Glatzkopf steicht, bevor er einschläft. Davon ist ihr Kopf schon ganz glatt poliert. Sie ist quasi seine Qi Gong Kugel in Puppenform. Und so etwas versteckt man natürlich als Mutter nicht einfach.

Püppi

Aber vielleicht kann ich ja dafür sorgen, dass sich seine Angebetete hier nicht mehr so aufführt und zumindest mal vernünftige Klamotten an den Leib bekommt. Leider kann ich überhaupt nicht nähen. Gut, ich kann Knöpfe annähen, was mich aber noch lange nicht dazu qualifiziert Puppensachen zu nähen. Mit ihrer Körpergröße von nur 15 cm ist sie leider viel zu klein für all die süßen Puppensachen, die im Spielwarengeschäft oder im Internet angeboten werden. Von der Länge her kämen Barbieklamotten  in Frage, aber dann müsste ein Puppenchirurg sie erst einmal in diese unmöglichen Barbieproportionen pressen.

Sollte ich also am Ende wirklich mal einen Nähkurs machen? Oder gibt es doch noch eine heiße Quelle für Püppi-Couture?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.