Bilanz und Vorfreude

DFB-Barbie® zur FIFA Frauenfußball-Weltmeisterschaft 2011

DFB-Barbie® zur FIFA Frauenfußball-Weltmeisterschaft 2011Dieser Sommer steht ganz im Zeichen des Sports und das nicht nur, weil sich Töchterchen weiterhin beharrlich tragen lässt und nicht im Traum daran denkt, zu robben, krabbeln oder gar zu laufen. Sondern auch, weil ich immer noch wacker zweimal wöchentlich zum Training bei Laufmamalauf antrete. Nach den bisher absolvierten Wochen meines sportlichen Frühlings kann ich auch schon eine erste Bilanz ziehen: Einige Teile meiner Zielkleidung werden noch ein bisschen im Schrank ausharren müssen, es sei denn, ich entscheide mich, um den Bauch herum einfach ein bisschen Stretch zur Schau zu tragen. Dafür sind einige Teile an anderen Stellen enger geworden – an den Oberarmen! Wer hätte das gedacht? Sogar Sohnemann, der neulich die gesamte Familie am Frühstückstisch aufforderte, die Muskeln zu zeigen, meinte anerkennend: „Mama, du hast ja auch Muskelarme! Aber nicht so starke wie die Piratenkapitäne. Und nicht so starke wie ich.“ Daraufhin hob er noch einmal die angewinkelten Arme und blickte mit zusammengekniffenen Augen auf dem Tisch herum. Töchterchen quietschte zustimmend von Hochstuhl herüber.
Ach ja, auch wenn ich bei der Muskelschau gegen Sohnemann immer noch abstinke, würde ich meinen allgemeinen Fitnesszustand als prima bezeichnen. Nebenbei habe ich mir durch die Trainingsstunden im Park auch eine prima Sommerbräune erarbeitet, geschätzte 10.000 Sommersprossen mehr gleich inklusive.

In der kommenden Woche werde ich allerdings mal andere den Sport machen lassen. Die FIFA Frauenfußball-Weltmeisterschaft 2011 startet am Sonntag und ich starte mit den Kids und einer Freundin samt deren Kindern in den Urlaub. Ja, mal wieder, solange der Luxus Elternzeit das noch erlaubt. Während sich die DFB Damen auf dem Rasen abrackern, werden wir das vom Sofa unseres Ferienhauses aus beobachten und fachmännisch… ah, fachfraulich (?) kommentieren. Welch eine Vorfreude! An der sportlichen Mama-Figur wird dann in der darauffolgenden Woche weitergearbeitet.

Im Newsletter eines Spielzeughändlers sah ich dann, dass man sich im Hause Mattel auch wie Bolle auf die Frauenfußball-Weltmeisterschaft freut, und die Barbie-Puppe in der originalen DFB-Robe heraus gebracht hat. Diese blonde Gräte hätte zumindest die Chance, den Weg in unser Kinderzimmer zu finden. So mit praktischem Zopf und WM-Trikot gefällt sie mir schon besser als ihre Schwestern in Glitzer und Tüll. Und was will uns die sportliche Plastikdame mit auf den Weg geben? Die Mattel Unternehmenskommunikation weiß: „Barbie selbst ist größter Fan der deutschen Nationalmannschaft und ermutigt Mädchen und Frauen, ihre Träume zu leben und an sich selbst und ihre Fähigkeiten zu glauben.“

Hach…

 

© Fotos: DFB-Barbie® von Mattel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.