Anziehendes
Kommentare 2

Wenn ich meinen Koffer packe…

Unter Reisebloggern ist zuweilen von Backpacking und Flashpacking die Rede. Ich beherrsche aber keine dieser zwei Disziplinen. Meine Spitzendisziplin vor Reiseantritt heißt jedes Mal Übergepäck. Das mag auch daran liegen, dass ich vor dem Urlaub eigentlich nur noch ein paar nützliche Kleinigkeiten besorgen will und dann mit einer Tüte voll „hübschen Kleinigkeiten“ nach Hause komme. Als TK Maxx mich gefragt hat, ob ich denn etwas von meiner Ausbeute auf dem Blog zeigen würde, habe ich sofort zugesagt. Zwar gibt es die Berliner Filialen nicht gleich „umme Ecke“ von Friedrichshain, aber als Berliner muss man auch mal raus aus seinem Kiez. Zugegeben: Eine gute halbe Stunde Fahrzeit ist schon Jammern auf ganz hohem Niveau, ich weiß.

kofferpacken_brille_tshirt

Mein erster Einkauf bei TK Maxx war so, wie ich sonst noch nie shoppen war: Zusammen mit anderen Bloggern nach Ladenschluss bei Häppchen, gekühlten Getränken und Musik. Sämtliche Folgebesuche bei TK Maxx waren ganz ohne VIP-Faktor und hatten immer eines gemeinsam. Eigentlich wollte ich für mich nach einer Tasche oder einer Hose schauen. Heraus gekommen bin ich immer mit Kindersachen in der Tüte. Immer. Für alle, die Töchter wie mein Kind 2.0 haben, ist ein Einkauf dort sehr gefährlich, denn es gibt wunderschöne Kleider für Mädchen, bei denen man sich fragt, wann man endlich das nächste Mal zu einer Hochzeit, einem runden Geburtstag oder sonst einer Feier eingeladen ist.

kofferpacken_bluse

Aber die Zeit der Einschulungen steht ja wieder unmittelbar bevor. Gemessen an den in letzter Zeit erworbenen Kleidern könnten wir eine ganze Woche lang auf Einschulungsfeiern gehen. Erst hatte schon überlegt, ob ich die Kleider von Kind 2.0 hier mal vorstellen soll, aber wer weiß, ob ihr in eurer nächsten TK Maxx Filiale diese Kleider finden würdet? Schließlich ist das Ladenkonzept ein bisschen wie eine Überraschungskiste. Heute finde ich etwas Schönes von Room Seven oder Oilily, aber beim nächsten Besuch schon wieder ganz andere Marken.

Vor unserem Belgien-Urlaub sind überwiegend neue Sachen in Rot, Weiß und Blau dazugekommen und füllen nun den Koffer ein bisschen mehr. Kind 2.0, die mich beim Einkaufen begleitet hatte, durfte sich ihre erste eigene Tasche aussuchen. Diese beherbergt jetzt jede Menge Knabberzeug, Stifte, gefundene Sternchen, gefaltete Stadtpläne und was man als Reisende eben sonst so braucht. Für Kind 3.0 musste konnte ich einfach nicht an der süßen Babydecke mit Sternchen vorbei gehen. Neben Kinderkleidung gibt es in vielen Filialen von TK Maxx auch eine Auswahl an süßen Baby-Accessoires.

kofferpacken_decke koferpacken_kleid_tasche

Und auf dem Weg vom Einkaufen zurück nach Hause sah ich dann übrigens am Alexanderplatz gleich zwischen S-Bahnhof und Fernsehturm schon in goldenen Lettern das TK Maxx Logo prangen. Auf die Homepage von TK Maxx geschaut wurde klar: Ab 21. August hätte ich auch direkt in der Filiale am Alexanderplatz einkaufen gehen können. Nun gut, Shopping nach dem Urlaub macht bekanntlich auch viel Spaß. ;-)

 

Vielen Dank für die Inspiration und Unterstützung an TK Maxx. 

2 Kommentare

  1. Liebe Sophie, ich musste so schmunzeln als ich Deinen Artikel gelesen habe. TK Maxx und die Kleidchen ist eine Geschichte für sich. Bei uns hängen auch schon einige in den nächsten Größen im Kleiderschrank ;) So ein TK Maxx VIP Event, das wäre mein Traum. Wir müssen leider auch immer eine 45 Stunde fahren. Deine Ausbeute gefallen mir unheimlich gut, ganz besonders das T-shirt und die rote Tasche. Liebste Grüße Nina

  2. Hi Sophie!

    Was für schöne Sachen, besonders die Babydecke! Ich bin bekennender TK Maxx Kinderabteilungsfan. Ich kann da auch nie rausgehen ohne was für den Kleinen mitzuhaben. Besonders toll finde ich, daß sie oft Sachen von englischen oder amerikanischen Marken haben, und diese auch mit Figuren aus meiner Kindheit dekoriert sind, wie Dr Seuss, etc…
    Wir freuen uns schon sehr auf den TKMaxx in Altona, denn im Moment müssen wir über eine etwas umständliche Route nach Eppendorf. Juchuu! Obwohl, das könnte auch richtig gefährlich werden…
    beste Grüße,
    Cary

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.