Leidenschaftlich Frühstücken in Berlin

Frühstück (ok, fast schon Brunch) am Sonntag a la BerlinFreckles
Frühstück (ok, fast schon Brunch) am Sonntag a la BerlinFreckles

Am heutigen Sonntagmorgen war es mal wieder so weit und in der Küche waren gleich mehrere Herdplatten in Betrieb, um das Familienfrühstück zuzubereiten. Ich mittendrin zwischen Brötchenrohlingen im Ofen, der Kaffeemaschine, bei der natürlich wieder mal fast alles nachgefüllt werden musste, was man in so eine Kaffeemaschine füllen kann und den Pfannen auf dem Ofen. Hätten wir einen Entsafter, wäre der sicher auch noch zum Einsatz gekommen. Spiegelei (meins mit diversen Schichten darunter), Speck und Bohnen, Brötchen, Croissants, Obst und und und. So dein Frühstück, könnte ich öfter machen, müsste nicht dafür einer in der Küche stehen. Umso mehr weiß ich es zu schätzen, wenn es bei uns mal wieder Frühstück gibt, das man schon als Mittagessen werten könnte.

Und mal ehrlich: Oft genug bin ich vor so einem sonntäglichen Frühstück dank Kind 1.0 und 2.0 schon so lange auf den Beinen, dass mir auch schon nach Mittagessen zumute ist, wenn andere gerade erst frühstücken. Ich bin die ideale Zielgruppe für Brunch. In der Hauptstadt kann man wirklich gut Brunchen, doch mein letztes Mal ist viel zu lange her. Wahrscheinlich wissen die Touristen dank des Internets oft besser als ich, wo es gerade tolle Angebote für Brunch in Berlin gibt.

 

Frühstück (ok, fast schon Brunch) am Sonntag a la BerlinFreckles
Frühstück (ok, fast schon Brunch) am Sonntag a la BerlinFreckles

 

Vielleicht sollte man sich wirklich mal wieder wie ein Tourist in der eigenen Stadt fühlen und endlich mal wieder raus aus dem eigenen Kiez? Da wohne ich also inmitten der großen Stadt Berlin, doch mein Aktionsradius erstreckt sich nur selten über den Kiez hinaus. Berufliche Touren lasse ich mal außen vor. Und um bei den Angeboten zu bleiben: Warum nicht wirklich mal die Coupons für Berlin durchforsten und sich auf unbekanntes Terrain wagen? Es muss ja nicht immer nur Brunch sein…

Indre von MiMa möchte in diesem Jahr mehr die Kultur- und Musiklandschaft Berlins genießen. Ein wunderbarer guter Vorsatz für das neue Jahr. Es gibt viele musikalische Angebote schon für Kinder ab 5, also ideal für Kind 1.0, die eigentlich mal einen eigenen Blogartikel wert wären. (Notiere!) Oder einfach mal in Bus und Bahn setzen und spontan entscheiden, wo man aussteigt?

Möglichkeiten gibt es viele, man müsste sie nur ergreifen und umsetzen… In Sachen Frühstück freue ich mich auf jeden Fall über gute Tipps und gute Adressen als Kommentar.

 

 

4 Kommentare

  1. Spiegelei mit Speck und Bohnen das nenne ich ja mal ein Frühstück. :)

    Wir gehen immer rund um den Kollwitzplatz brunchen. Nähe Warschauerstraße gibt es auch immer was. Einfach los tingeln und es wird sich schon was finden :)

    lg. Chris

  2. „vor so einem sonntäglichen Frühstück dank Kind 1.0 und 2.0 schon so lange auf den Beinen..“ wie ist es mir bekannt! :-)) Mein 1-jähriger Sohn hat nichts davon gehört, dass es Wochenende gibt.. Er steht jeden Tag – wie ob es Arbeitstag wäre – um 6:30! So darf ich schon um 10:00 mit beruhigtem Gewissen Mittag essen))
    Das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit, da er etwa ein Drittel der Tagesenergie liefern sollte, damit es lange satt hält.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.