Kulinarisches
Schreibe einen Kommentar

Der Goldene Windbeutel*. Die Wahl zur dreistesten Werbelüge des Jahres.

Noch bis zum 22. April kann wieder abgestimmt werden, welches Produkt den Goldenen Windbeutel 2010 verdient.
foodwatch verleiht diesen Preis zum zweiten Mal für die dreisteste Werbelüge bei Lebensmitteln. Eine Jury hat fünf Finalisten ausgewählt, zwischen denen man nun abstimmen kann.

Beo Heimat Apfel-Birne von Carlsberg Beo Heimat Apfel-Birne von Carlsberg

Bio sind an beo nur 5,5 Prozent: Der Zucker und Gerstenmalzextrakt. Für den Geschmack sorgen nicht Früchte, sondern Aromen.

Der Gelbe Zitrone Zitrone-Physalis von Pfanner Der Gelbe Zitrone-Physalis von Pfanner

Große Bilder von Physalis auf der Packung, aber keine Spur von Physalis darin.

Duett Champignon Crème-Suppe von Escoffier Duett Champignon Creme-Suppe von Escoffier

Beworben von Starkoch Schuhbeck, aber trotzdem nicht mehr als eine gewöhnliche Instantsuppe. Nur drei Mal so teuer.

Monte Drink von Zott Monte Drink von Zott

Von wegen gesund: Monte ist mit 8 Stück Würfelzucker pro Fläschchen eine größere Zuckerbombe als Cola!

Ich tue mich schwer, möchte ich doch allen meine Stimme geben. Insgeheim bin ich froh, noch nie auf eines dieser Produkte hereingefallen zu sein.

Also abstimmen und weitersagen unter www.abgespeist.de

*Als „Windbeutel“ bezeichnet der Volksmund einen leichtfertigen, oberfl ächlichen, unzuverlässigen Menschen, der seiner Verantwortung nicht gerecht wird. Derartige Menschen blasen sich auf, erzählen viel, ohne dass deren Aussage irgendeine Substanz hätte, sondern im Gegenteil maßgeblich durch die Verwendung von leeren Worthülsen geprägt ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.